Vernissage im Rathaus zur Ausstellung „Was gibts denn da zu lachen“

Ausstellung 8.6.18

Oh wie habe ich mich gefreut auf diese Ausstellung. Merkwürdiges Thema aber viele Möglichkeiten damit. Am Montag, vor der Vernissage begann der Aufbau in den Fluren des Naumburger Rathauses. Yvonne Roth Kulturbeauftragte und übermenschlich engagierte und überaus beliebte Vertreterin der Stadt Naumburg half wo sie nur konnte. Sie ist eine echte Bereicherung für die Kulturschaffenden und Künstler dieser Stadt. Und die Stadt Naumburg kann stolz sein auf Sie.

Es war ein lustiges und herzliches Wiedersehen mit allen Künstlern an diesem Montag und eine wunderbare Stimmung. Nun ich habe meinen „Schadenfreude“-Bot mit dazu gestellt und meine Biografie zusammen mit Yvonne an die Wand geworfen. Nach ein paar guten Gesprächen sind wir dann alle wieder unserer Wege gegangen mit Vorfreude auf die Vernissage am kommenden Freitag. Aber es kam anders….

Eine düstere Rede des Oberbürgermeisters überschattete den Frohsinn und die gute Stimmung. Oh mein Gott. Wie sich die Welt und das Bewusstsein rasant und gleichzeitig ändern kann, so werden es alle mitbekommen. Ein geistig verwirrter  Denunziant hatte wohl auf hinterhältige Art und Weise Texte unvollständig in des OB`s Hand gespielt.

Worauf Bernward Küper , aus meiner Sicht korrekt reagiert hatte. Er kam seiner Aufgabe als demokratisch gewählter und für den Frieden in dieser Stadt zuständiger Oberbürgermeister in vollem Maße nach. Guter Mann. In einem gemeinsamen  klärenden Gespräch welches wir daraufhin führten wurde er sich meiner  korrekten Geisteshaltung bewusst und ich habe seinen Standpunkt auch verstanden. Alles Gut. Persönliche Komunikation ist doch das beste Mittel Unklarheiten zu beseitigen.

Wer mehr über diese hinterhältige Strategie des Denunzianten erfahren möchte sollte sich die kostenfreien Seminare von Prof. Rainer Mausfeld (Uni Kiel) anschauen. Er hat auch für Nicht-Psychologen und die breite Masse gute Vorträge zum Themen wie Meinungsmache und Medienmanipulation parat.  Zugegeben. Mit ein paar nicht gut gewählten  UND BEREITS KORRIGIERTEN Formulierungen war ich wohl vor 2 Jahren zu kritisch und man möge es mir es als kronischen Nichtpoliker verzeihen zu provokativ ohne political correctness (Orwellsches Neusprech) . Verwendete Begriffe die welche für die breite Masse mit anderen Bedeutungen hinterlegt sind und damit falsch verstanden werden, werde ich nie wieder verwenden. Sollte mir eine Lehre sein. Schraub ich mein Niveau eben etwas herunter.  Damit wirds zwar etwas anspruchsloser aber dafür umso diplomatischer. Bin doch nicht bescheuert und biete eine Angriffsfläche für geistig verwirrte Denunzianten.

Für Diskussionen werde ich auch immer sorgen mit meiner Meinung und den Fakten die ich hier auf den Tisch bringe. Darum bin ich auch Künstler geworden. Nicht nur um hübsche, lustige u. ästhetische Kunst zu machen. Sondern auch um hässliche und kritische Skulpturen zu schaffen die mal den Denkapparat massieren sollen. Ich tue dies für das Wohl aller Menschen die in Deutschland leben. Damit das mal ein für alle mal klar ist FÜR ALLE!! Wenn jemand für die Verständigung der Völker eintritt dann ja wohl ich. Ich treffe Viele die aus der rechten Ecke kommen und muss Sie für ihre Gesinnung erst einmal rhetorisch zusammenfalten. Was sie wohl glauben hier Veranstalten zu können. Die Menschen die aus den Ländern zu uns kommen in denen Krieg herrscht oder auch kein Krieg herrscht wurden genauso verarscht wie wir. Ihnen wurde ein Haus und ein Auto versprochen und sofort Arbeit. Statt dessen werden Sie in Asylantenheime eingepfercht in denen mafiöse Strukturen und Gewalt herrschen. Sie sind traumatisierte Menschen die total frei drehen können. Was führte dazu das Sie bei uns gelandet sind? Krieg in deren Ländern. Wer hat die Waffen dorthin exportiert oder war an den Bombardements beteiligt? Deutsche Waffenfirmen und die NATO der wir auch dienen als Vasallenstaat.  Also was mich betrifft ich nehme Mohammed, Ali , den afghanischen Kriegerprinzen und meine anderen Flüchtlingsfreunde rechts und links eingehäkelt in meinen Armen und marschiere mit ihnen gemeinsam zur Merkelregierung nach Berlin und werde dort mal anfragen wie es ist mit den deutschen Gesetzen zur Einwanderung? Und was die falschen Versprechungen und Werbekampagnen in Syrien sollen und die TOTEN Flüchtlinge im Mittelmeer? Und mit der Verteidigung Deutschlands am Hindukusch?

Soo zurück zur Vernissage. Es war nach der Rede des OB`s zwar etwas gedrückte Stimmung und ich war echt schockiert.  Die Veranstaltung war im Nachgang trotzdem schön und ich freue mich, dass so viele Freunde und Kunstliebhaber gekommen sind. Und über die erbaulichen Gespräche um die Kunst und andere Themen.

 

Bis Ende August könnt ihr die Ausstellung im Rathaus kostenfrei besuchen. Alle anderen Künstler und ich würden uns tierisch freuen  wenn ihr vorbei kommen würdet ins Rathaus zu Naumburg am Markt 1.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s