Existenzgründerpreisverleihung im Kulturhaus Wetzendorf 09.12.2016

Mit großer Vorfreude ging es zur Existenzgründerpreisverleihung 2016 der Unstrut-Finne nach Wetzendorf. Kann ja sein das ein Künstler wie ich der aus Schrott und Altmetall bezaubernde Skulpturen und aufrüttelnde Plastiken zaubert, einen Preis bekommt für seine geniale Art aus Kacke Konfekt zu machen und den Menschen damit ein bewußtseinserweiterndes Geschenk . 2000€ wäre der erste Preis gewesen. Aber NÖ. Nur ne lumpige Teilnahmeurkunde. Ich war der Erste der kam und aufgebaut hat und der Letzte der ging. Zum Leitwesen der wenig bis gar nicht motivierten Angestellten des Kulturhauses. Wenn man solche Sprüche mitbekommt. „Na nur wegen dem muss ich jetzt länger bleiben.“ Dann wird sich dumm daneben gestellt und nicht mal Hilfe angeboten. Unschön! Aber nun zum eigentlichen Event.

Meine Güte waren da wieder Gäste geladen. Landräte , Bürgermeister,  Werksdirektoren, Vertreter der Volksbank Halle, Vertreter der Sparkasse Burgenlandkreis usw. und so fort. Und Alle im schönen Kulturhaus zu Wetzendorf. Der wunderschöne DDR Bau hat nichts von seinem Charme verloren. (Siehe Bilder) Prunkvoll ausgestattet mit herrlichen Vertäfelungen und exklusiven Beleuchtungseinrichtungen. Alles sehr hochwertig und einwandfrei erhalten. Wie damals eben. Und die Veranstaltung. AUCH wie damals. Ich kam mir vor wie auf einem Parteitag der SED. Die gleichen Reden und die gleichen gegenseitigen Beweihräucherungen. Man lobt sich untereinander die Taschen voll.  Alle rennen Sie nur dem Geld hinterher getrieben von überholten Glaubenssätzen und blinden Überzeugungen.  KONFORM zu den vermeintlichen Machthabern in Berlin. SED-Parteitag, Reichsparteitag oder in dem Fall danistakratische Provinzversammlung.

Das Auftreten der Preisträger auf Platz eins und zwei brachte mich erst recht zum schmunzeln. Da stand der EDEKA Chef Daniel Hinze (2. Preis) auf der Bühne und machte die „MERKELRAUTE“ . Erinnerte mich irgendwie an ein anstößiges Kunstwerk eines provokanten Metallkünstlers. 😉  1. Preis: Ein Hotelier. Sebastian Sieber. Ganz toll!!! Super gemacht! Wohl zu viel Monopoly gespielt, wa?      NEID , keine Spur. Menschen die etwas für viele Menschen tun werden nun mal nicht so gehypt wie diejenigen die das System bedienen. „Pimpinelle Suppenkelle“ hätte meiner Meinung nach gewinnen sollen. Gesunde Ernährung zu gewährleisten für Viele steht mehr im Vordergrund als vermeintliche Sklaven-Arbeitsplätze zu schaffen oder Steuern abzugeben für Kriegstreiberei der BRD und den Zinszahlungen für die Schulden des Staates an Großbanken. Meine Arbeit, meine Kunst und mein Verlangen Menschen etwas Gutes zu tun indem ich Sie auf die Ihnen unvorteilhaften und schädigenden  Umstände in der Welt insbesondere in Deutschland hinweise, sollte nicht durch einen Preis von diesen Personen der Systemkonformen kommen, sondern von den anderen Menschen selbst in Form von Würdigung und Respekt. imgp3105

Apropos Würdigung und Respekt. Pünktlich zu Veranstaltungsbeginn  standen Flüchtlinge in der Tür die der Veranstaltung beiwohnen sollten/wollten. Sie waren friedlich und diszipliniert und saßen brav auf Ihren Stühlen. Jedoch verstanden Sie kein Wort von dem was dort gesprochen wurde. Leider. Meine Meinung zur Flüchtlingskrise und den gebrochenen Einwanderungsgesetzen seitens der Regierung:    Künstliche Durchmischung von gegensätzlichen Kulturen und kompromisslosen Religionen bringt Stunk, Ärger, Konflikte und  wenn man nicht aufpasst Krieg und Zerstörung. Altkanzler Helmut Schmidt ist da exakt der gleichen Meinung.  Jeder Politsoziologe und Verbrechensbekämpfer aus diesen Bennpunkten in deutschen Großstädten wird mir da beipflichten.  Hat mal jemand in Geschichte aufgepasst? Wodurch wurden die Ureinwohner Nord-und Südamerikas ausgelöscht? Wodurch kamen unzählige Tote und leid aufgrund der Kreuzzüge zustande?  Merkt Ihr selber, oder. Kleines Beispiel für Menschen mit gesundem Menschenverstand. Ein Stamm im vorkolonialem Afrika oder im heutigen Amazonas Gebiet geht folgendermaßen mit „Fremden“ um.  Betritt eine Gruppe von 5-10 Leuten das Stammesgebiet werden Sie voller Freude und Offenheit begrüßt. Man tauscht Geschenke aus und der Stamm veranstaltet ein Fest zu Ehren der Besucher. Man lernt voneinander und es ergeben sich vielleicht sogar die ein oder anderen Liebesbeziehug zwischen Mann und Frau. Und vielleicht schließen Sie sich dem Stamm auch alle „Fremden“ an und befolgen die Stammesgesetze.     Wenn aber eine Gruppe von 50 Männern im kampffähigen Alter das Stammesgebiet betritt ohne Vorwarnung oder Anfrage – dann liebe Freunde der Anthropologie – dann werden die ÄXTE , SPEERE und GIFTPFEILBLASROHRE herausgeholt. Frauen und Kinder weg geschafft. Männer machen sich zum Kampf bereit um ihr Territorium und Ihre Jagdgründe zu verteidigen.

Es ist nichts dagegen zu sagen Menschen in Not und aus Kriegsgebieten zu helfen. Jedoch sollte vorher die von der UN beschlossene Drittlandregelung zuerst eintreten. Hilfe sollte in Form von Gütern und Geldern aus Deutschland direkt in die Länder fließen weil Sie dort ein weitaus höheres Maß an Effizienz hätten aufgrund des Währungsunterschieds und dem damit verbunden viel höheren WERT  des Euros dort in Kriegsländern als bei uns. Dort ist der Euro mehrfach so kaufkräftig wie hier. Als Beispiel : Dort könnte man eine LKW-Wagenladung Mehl für das gleiche Geld bekommen und hier nur einen Einkaufswagen voll.

Humanität ist nur effizient solange es demjenigen gut geht der seine selbstlose Hilfe zur verfügung stellt. Ansonsten ist der Helfer ausgebrannt und handlungsunfähig und IHM muss dann auch geholfen werden. „Undank ist der Welten Lohn“ kann dann eintreten.

Warum scheut sich Israel eigentlich Flüchtlinge aufzunehmen beschimpft sie als Eindringlinge und steckt Sie in eigens dafür gebaute GEFÄNGNISSE? ? Siehe Quelle:

https://www.zeit.de/2016/06/fluechtlinge-israel-ausreise-gefaengnis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s